Was Frauen mit einem Fixie anstellen können

Julliet Elliot Fixed 2 Still

Nachdem KS neulich zwei weitere Fixed Gear Bikes auf den Markt brachte, die speziell von der Rahmengröße aber ebenso vom Erscheinungsbild auch Frauen passen könnten, habe ich mir überlegt mal zu zeigen was Frauen mit einem Fixie anstellen können.

Das Video Fixed 2 mit Juliet Elliott aus London verdeutlicht das virtuos:

Ein Fixie ist nicht nur Fahrrad also Transportmittel es ist auch ein Mittel Spaß zu haben.

Es geht hierbei weniger um Akrobatik und Stunts, es ist vielmehr der Ausdruck der Lebensfreude wie spielerisch Juliet Elliott mit dem Rad umgeht. Natürlich entstehen dabei auch beachtliche Tricks aber für mich ist das Wichtigste was in diesem gezeigt eben der Spaß an dem Ganze.

Fixie fahren ist eben nicht nur von A nach B gelangen und auch nicht nur gut aussehen wie es manchmal den Anschein haben mag,

es ist aber auch kein Leistungssport der an die Grenzen geht. Fixie fahren oder damit andere Sachen anstellen ist eine ganz eigene Herangehensweise an den Radsport.

Es ist eher eine ganzheitliche oder kulturelle Art Rad zu fahren. Anders als die mörderische Tour de France oder waghalsige BMX und MTB Stunts dürfte Fixie fahren daher für Frauen deutlich attraktiver sein, zumal Bike-Polo auch in gemischten Mannschaften gespielt wird.

Juliet Elliott hat auch ein Blog, ein Flickr-Konto für ihre Bilder und hier gibt es noch ein Video das zeigt wie elegant sie sich durch den Londoner Straßenverkehr schlängelt.

Das Video wurde übrigens von Charge Bikes finanziert.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on TumblrPin on PinterestShare on Google+Email this to someone