Letzter Beitrag im Bike-Blog, vorläufig

Update: Das Bike-Blog bleibt.

Liebe Leser/innen des Bike-Blog,

es fällt mir schwer dies so kurz nach dem 2 jährigen Jubiläum des Bike-Blogs zu verkünden: Wie ich zuvor in den Kommentaren andeutete hat der Sponsor des Blogs, die Fahrrad-Marke KS-Cycling die Zusammenarbeit mit mir ein Paar Tage vor Weihnachten kurzfristig zu 2011 aufgekündigt.

Seitdem habe ich keinerlei Nachricht erhalten von der Leitung des Unternehmens und kann somit nichts genaueres zum Weiterbestehen des Blogs sagen. So wie ich verstehe wird das Bike-Blog als komplett unnütz seitens der Unternehmensführung betrachtet. Es steht also nicht wirklich gut um den Fortbestand dieser Publikation.

Ich werde mich jedoch persönlich dafür einsetzen, dass das Bike-Blog bestehen bleiben kann. Dennoch ist dies der letzte Beitrag im Bike-Blog, zumindest vorläufig.

Ich kann nur mutmaßen warum dieser Blog als gescheitert angesehen wird. Wie bereits erwähnt war das Blog von mir ursprünglich auf Englisch konzipiert worden da ich in Deutschland das Interesse für Fahrrad-spezifische Themen als recht gering einstufte. Zum Teil sollte ich Recht behalten. Auf Wunsch von KS hatte ich dann doch auf deutsch umgestellt und trotz Allem optimistisch in die Zukunft geschaut.

Allerdings scheint ein Blog mit ca. 9000 Besuchern pro Monat nicht ausreichend lukrativ zu sein. Dabei ist es heutzutage sehr wohl möglich professionell profitable Blogs zu betreiben wie ich das anderweitig bereits erfolgreich tue. Letztlich ist unsere Zusammenarbeit auch am Mangel des „zusammen“ gescheitert. Zu keinem Zeitpunkt hat KS-Cycling wirklich hinter dem Blog gestanden und es unterstützt.

Bis heute wurde es nicht mal auf der Homepage des Herstellers verlinkt.

Dieser Beitrag soll aber nicht einen Schuldigen benennen sondern mögliche Fehlerquellen aufzeigen die in Zukunft bei ähnichen Projekten vermieden werde könnten.

Ich persönlich bin ziemlich stolz auf meine Arbeit hier und dankbar für die vielen Hinweise, den oftmals hilfreichen Austausch mit anderen Bloggern und für meine tiefen Einsichten in die Kultur die mit dem Rad fahren zusammenhängt. Vielen Dank an Alle die das Bike-Blog gelesen, hier kommentiert haben, es verlinkt oder anderweitig unterstützt haben. Wollen wir auf ein baldiges Wiedersehen hoffen.

Viel Glück an all die Freizeit-Blogger und auch die Fahrradgeschäfte die Blogs betreiben und weiterhin viel Erfolg.

Ich hoffe das Thema Fahrräder wird auch weiterhin angemessen im deutsch-sprachigen Internet vertreten sein, ebenfalls seitens von großen Medien unabhängiger Blogger.

Euer Bike-Blogger alias Tadeusz Szewczyk

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on TumblrPin on PinterestShare on Google+Email this to someone