Snowbike/Skibike von Sledgehammer

Skibike

Den Ktrak-Bausatz und das SMX Snowbike beschrieb ich bereits. Doch es gibt ein weiteres Snowbike oder wie der Hersteller es selbst nennt Skibike: Den Sledgehammer. Genauer gesagt gibt es gleich drei oder 5 davon je nachdem wie die Modelle gezählt werden.

Das Sledgehammer Skibike wird nämlich auch schon seit 2006 in Österreich gebaut und steht jetzt bereits in der dritten Generation nur Verfügung. Die Modelle bekommen dafür jeweils eine Nummer:

  1. Das Sledgehammer Skibike #1 stammt von 2006 und wird auch als Skibob bezeichnet weil es keine Pedale hat.
  2. Das Sledgehammer Skibike #2 wurde 2009 auf den Markt gebracht und hat sowohl vorne wie wie auch hinten eine Federung. Es ist kein Skibob mehr weil es Pedale wie ein Fahrrad hat und ist auch für etwas gewagtere Tricks geeignet.
  3. Das neueste Skibike-Modell ist das Sledgehammer #3 von 2010: Es ist angeblich sowohl für extreme Belastungen geeignet als auch für Sprünge und ähnliche Tricks. Es hat zudem alles was das #2 auch hat: Pedale/Vollfederung. Der Rahmen ist hierbei aber kein umfunktionierter Fahrrad-Rahmen mehr sondern ein speziell fürs Schneefahrrad entwickelter so wie es aussieht.

Anders als das SMX Snowbike hat dieses Skibike nur zwei Kufen bzw. Skier. So gesehen ist das SMX eher ein Trike und die Sledgheammer-Schneebikes entsprechen eher dem konventionellen Fahrrad mit zwei Rädern.

Allerdings sind auch anders als beim Ktrak beide Räder ersetzt durch Skier. Somit kann das Skibike nur nach unten fahren wie bei der Ski-Abfahrt, aber nicht nach oben oder zumindest geradeaus wie ein Ktrak-Bike.

Während der Hersteller mit einem recht spektakulärem Video für seine Skibikes wirbt habe ich auch ein gutes Video gefunden das zeigt wie kinderleicht es auch Anfängern fällt Skibike-Fahren zu lernen:

Das bedeutet keine mühsame Ski-Gymnastik mehr und auch keine erste Urlaubswoche mit der Nase im Schnee.

Ich denke Skibikes werden über kurz oder lang Ski und Snowboard nicht nur ergänzen, sondern vielerorts ersetzen.

Wer möchte schon die ganze Zeit stehen wenn es auch im Sitzen geht?

Bis dahin kann ich die Sledgehammer Skibikes nahe legen, denn sie wiegen nicht viel und sind auch vom Preis her vertretbar: Ab 7,6 kg schwer und ursprünglich für knapp 200 Euro zu kaufen (Sledgehammer #1)!

So viel kosten doch Skier und Snowboards auch wenn nicht mehr, von den dazugehörigen Ski oder Snowboard-Schuhen ganz zu schweigen. Die fallen beim Skibike ganz weg so wie ich das verstehe.

Die Winter werden härter und länger, jetzt da paradoxerweise die Klimaerwärmung den Golfstrom dazu bringt abzukühlen wegen den schmelzenden Eismassen.  Skibikes sind also die Zukunft, Snowbikes und Ktrak-Umbauten ebenso.

Via Rund Ums Rad.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on TumblrPin on PinterestShare on Google+Email this to someone