Premium Rush: Rasanter Fixie-Film für Action Fans

Premium Rush

Premium Rush - Joseph Gordon-Levitt

Premium Rush

Joseph Gordon-Levitt ist ja der neue Shooting Star und spielt scheinbar in jedem Film der abseits der eingefahrenen Wege stattfindet.

Nach Inception der von allen geliebt wurde, mir aber nicht gefiel, Looper, einem erneuten Erfolg bei Kritik und Publikum, gibt es jetzt eine weitere Geschichte mit ihm auf Video die wir nicht alle Tage sehen: Premium Rush.

Premium Rush ist kein Film der tief in die Fixie Community eintaucht, er baut darauf nur auf.

Es ist fast eine einzige lange Verfolgungsjagd: Ein Film ganz klar für Action-Fans. Der Aufhänger der Geschichte ist ein wenig an den Haaren herbeigezogen aber wenigstens nicht der übliche Hollywood-Unsinn. Er hat sogar einen sozialkritischen Unterton. Was in diesem Film zählt ist das Rad fahren an sich.

Der Protagonist hat es nicht leicht, der Tag fängt gleich schlecht an und wird nicht besser, doch er lässt sich nicht unterkriegen, denn er fährt schneller als seine Widersacher. Davon hat er mindestens drei in dem Film die er allesamt abhängt.

  1. Da wäre zum einen sein Konkurrent im Fahrradboten-Team der sich auch an seine Freundin heranmachen will die zunächst partout nicht ans Telefon geht wenn er sie anruft.
  2. Dazu kommt der psychotische Riesen-Kerl im schlecht sitzenden Anzug der ihm scheinbar mit seinem Auto nach dem Leben trachtet um ihm seine heikle Fracht abzunehmen.
  3. Nicht zuletzt erscheint auch noch der eifrige Polizist auf Fahrradstreife der den vermeintlichen Verkehrs-Rowdy zur Rede stellen will und zunehmend entschlossener wird.

Der schlimmste Gegner ist aber wohl der Verkehr in der Autometropole New York. Die immer präsenten gelben

  • Taxen
  • Laster
  • Fußgänger

scheinen immer dann aufzutauchen wenn sie am meisten stören.

So sitzen wir wie gebannt am Bildschirm und halten dem Verrückten auf seinem Fixie ohne Bremsen die Daumen und können verstehen, dass er lieber auf dem Rad sein Leben riskiert als das triste Dasein als grauer Anzugträger fristet wie seine ehemaligen Kommilitonen.

Diese Motivation hätten wir gern noch besser gezeigt bekommen anstatt nur erzählt aber am Ende sind wir froh, das alle bis auf den Psychopathen überlebt haben und wischen uns beinahe ebenso den Schweiß von der Stirn.

Ich verrate trotzdem nicht das Ende. Wird er es schaffen seine Botschaft an die richtige Adresse zu bringen und seine Freundin zurück zu gewinnen? Unbedingt ansehen! Am besten Tags über und anschließend die Spannung auf dem Rad abbauen.

Übrigens, der Film scheint vielen zu missfallen, anders als das unnötige brutale Looper oder das schwülstig überfrachtete Inception.

Das ist bislang einer der besten Mainstream-Filme mit Joseph Gordon-Levitt meiner Ansicht nach. Sonst dreht er komplette Independent-Produktionen.

Ein Paar unnötige Gewaltszenen sind auch dabei bei Premium Rush, wenn etwa Unfall-Verletzte noch beim Verhör gequält werden, aber in den USA ist ja Folter im Neo-Mittelalter nach Bush wieder nichts ungewöhnliches. Also spiegeln das auch Filme wieder.

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on TumblrPin on PinterestShare on Google+Email this to someone