Bike-Blog.info – Das neue Zuhause

Der Bike-Blog war nun fast einen Monat nicht mehr zu erreichen. Das hing mit dem Relaunch und Umzug vom KS Cycling Fahrrad-Shop zusammen. Auf dem neuen Server lässt sich zwar ein mehrsprachiger Shop verwalten aber kein scheinbar nicht ohne Weiteres ein Blog.

Daher ergriff ich die Chance um den Blog gleich im neuen Glanz erscheinen zu lassen. Hier ist er nun also, auf Bike-Blog.info – seiner eigenen Domain. Das ist jetzt das neue Zuhause.

Der neue Shop

Der neue Shop ist keiner mehr von der Stange, das stecken Hintergedanken hier. Was wollen potentielle Käufer sehen und wie. Einfach mal schnell zum Shop gehen und selbst ansehen. Ein Blick verrät mehr als Tausend Worte.

Was ist ein Blog?

Ein Blog ist ein zartes Wesen. Wirkt er zu kommerziell, zu sehr wie ein Verkaufsraum, verschreckt er womöglich die geneigten Leser die keine Käufer sind. Andere Blogger ignorieren in schlimmstenfalls wenn er nur die Verlängerung eines Shops ist. Zwar waren wir stets bemüht den Shop und den Blog getrennt laufen zu lassen und nur da zu verknüpfen wo es Sinn machte aber auf einer eigenen Domain wird das Blog sicherlich auch als eigenständiger wahrgenommen.

Blog vs Shop

Wer genau hinschaut, indem etwa der Link „über“ betätigt wird weiß Bescheid. Ansonsten wird das Blog immer dann auf den Shop hinweisen wenn es angemessen ist. Vor allem etwa wenn es neues von KS Cycling zu vermelden gibt. Oder wenn ein Artikel über bestimmte Fahrräder eine Notiz oder einen Link zu uns rechtfertigt. Wenn es etwa um Beachcruiser geht weise immer wieder gerne auf die Cruiser-Bikes bei KS hin.

Domain

Warum eigentlich .info und nicht etwa .de? Naja die meisten relevanten Domains, etwa bikeblog.de oder bike-blog.de waren vergeben. Meist an leere Seiten oder Werbewüsten. Ich denke .info gibt genau den Schwerpunkt wieder: Ein Blog informiert in erster Linie. Wer was kaufen will geht in den Shop „nebenan“.

Blog-Design

Warum sieht der Blog jetzt so aus und nicht so wie vorher? Das alte WordPress Theme hatte seine Schwächen. Es erlaubte etwa nur Bilder von höchstens 400 px Breite. Es konnte Beiträge nicht korrekt Seiten-weise archivieren. Wer auf Seite 2 klickte sah wieder nur Seite 1. Das obere Menü wo die Kategorien aufgelistet waren war zu starr, eine weiteres Thema hinzufügen hieß das Design umschmeißen, denn dann müssten dort zwei Zeilen für Themen her. Zudem haben die Besucher allzu oft dort auf Shop geklickt und kamen aber nicht im Shop an.

Bei einem Blog sind nicht die Liste der Themen am Wichtigsten. Die neuesten Beiträge sind es. Die Bilder. Es ist alles noch sehr neutral gehalten um von den Inhalten nicht abzulenken. Aber das Design kann sich noch ändern. Hauptsache das Bike-Blog lebt wieder! Verbesserungsvorschläge werden gern angenommen.

Fehler dürfen auch noch gemeldet werden. Ich arbeite noch dran wie etwa der graue Hintergrund auf dem Screenshot oben zeigt. Die älteren Bilder werden noch hinzugefügt! Die Artikel vom letzten Monat die bisher in der Schublade landeten werden nach und nach publiziert, vermischt mit den neuen. Das heißt von nun an fast täglich ein Beitrag!

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on TumblrPin on PinterestShare on Google+Email this to someone