Titan-Rennrad aus dem 3D-Drucker

flying-machine-rennrad-aus-3d-drucker-1

flying-machine-rennrad-aus-3d-drucker-2

flying-machine-rennrad-aus-3d-drucker-3

flying-machine-rennrad-aus-3d-drucker-4

Wow. Das nenne ich einen Fortschritt. Ich kann gern auf fliegende Autos verzichten, die auf dem Boden nerven schon genug, aber die 3D-Drucker Idee an sich ist schon Zukunftsmusik.

Statt Becher Made in China von IKEA dann eben aus dem Netz und zu Hause ausgedruckt.

Was ich aber nicht gedacht hätte, ist, dass tatsächlich ein Fahrrad aus dem 3D-Drucker stammen könnte. Bislang habe ich vor Allem nutzlosen Kram aus 3D-Druckern gesehen, Spielereien aus Plastik für Nerds . Im Bestfall Modelle für Architekten.

Die Leute von Flying Machine aus Australien haben aber mit der 3D-Druck Technologie ein ganzes Rennrad erstellt und zwar nicht aus irgendwelchen billigen Polymeren sondern gleich aus Titan!

OK, ich muss natürlich einschränken, die haben nicht einfach ein Rad gedruckt und fertig hingestellt, sondern zunächst einmal etliche Einzelteile. Zudem waren an dem Bau mehrere Hersteller beteiligt die zig Elemente beigesteuert haben.

Trotzdem: Das ist wahrlich die Zukunft wie ich das sehe. Statt Räder aus China die dank Diktatur und Ausbeutung gnadenlos billig sind und die Welt überschwemmen ein hochwertiges Rennrad aus Australien.

Das ist nur der Anfang. Bald wird es Anleitungen geben die aus dem Internet heruntergeladen werden und daraus dann ein Bike entstehen wird. So wie jetzt ein Sandwichbike-Bausatz verschickt wird werden mir Morgen nur die Materialien kaufen und für die Lizenz bezahlen und uns ein Rad drucken können. Eine glorreiche Zukunft steht uns bevor.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on TumblrPin on PinterestShare on Google+Email this to someone